Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Nutzungsbedingungen zwischen dem Nutzer von Ferien-mit-Hund.de („Nutzer“) und IPS – Stanislaus Wörner, Rohrer Str. 108, 70771 Leinfelden-Echterdingen („IPS“), als Betreiber von Ferien-mit-Hund.de.

Bevor Sie die Internetseite benutzen, lesen Sie bitte die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

» PDF Download AGB

I. Leistung von Ferien-mit-Hund

IPS handelt als Kontaktgeber und Vermittler von Reiseleistungen und sonstigen für Ferien mit Hund nützlichen Waren und Dienstleistungen.

IPS erbringt selbst keine der angebotenen Leistungen, weder Reisen im Sinne der §§ 651a ff BGB noch die sonstigen vermittelten oder übermittelten Leistungen. Die Leistungspflichten aus den über IPS geschlossenen Verträgen entstehen ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Leistungserbringer. Der Vertrag wird geschlossen, wenn der Leistungserbringer das Angebot des Nutzers rechtsverbindlich durch eine Bestätigung angenommen hat. Die Leistungsabwicklung richtet sich nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Leistungserbringers.

1. Reiseleistungsvermittlung

1.1. Mit der Reisebuchung erteilt der Nutzer IPS einen Auftrag zur Übermittlung eines bindenden Angebotes des Nutzers an den Partner von IPS zur weiteren Vermittlung eines Reisevertrages.

IPS schuldet insoweit lediglich die Übermittlung des Angebotes.

Die Vermittlung der Reiseleistung erfolgt über die Partner von IPS.

1.2. Die Hotelbuchung wird von Hotel de AG vermittelt.

Für diese Reiseleistungsvermittlung gelten die AGB der Hotel de AG.

1.3. Die Buchung von Ferienhäusern und Hausbooten erfolgt über die Atraveo GmbH

Für diese Reiseleistungsvermittlung gelten die AGB der Atraveo GmbH.

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.4. Widerrufsbelehrung
Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Buchung von Reiseleistungen kein Widerrufsrecht haben. Für Stornierungen und Umbuchungen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Reiseleistungserbringers.

Ende der Widerrufsbelehrung

Nach oben

2. Kontaktübermittlung für Versicherungsleistungen

2.1. Mit dem Ausfüllen des Antrags und dessen Versenden erteilt der Nutzer IPS einen Auftrag zur Übermittlung seines Kontaktes an den Partner von IPS zur weiteren Vermittlung eines Versicherungsvertrages.

2.2. Die Beratung durch die zur Verfügung gestellte Suchmaske erfolgt ebenso wie die Vertragsvermittlung über doggy-secure.de

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2.3 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt, nachdem Sie den Versicherungsschein, die Versicherungsbestimmungen einschließlich der Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die weiteren Informationen nach § 7 Abs. 1 und 2 des Versicherungsvertragsgesetzes in Verbindung mit den §§ 1 bis 4 der VVG-Informationspflichtenverordnung und diese Belehrung jeweils in Textform erhalten haben, jedoch nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312i Abs. 1 Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs in Verbindung mit Artikel 246c des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

DOGGY SECURE

Ingo Mönninghoff

Drususstr. 2

40549 Düsseldorf

Telefax: +49 (0)211 239 55 579

E-Mail: info(at)doggy-secure.de (link sends e-mail)

http://www.doggy-secure.de/

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs endet der Versicherungsschutz und die Versicherung erstattet Ihnen den auf die Zeit nach Zugang des Widerrufs entfallenden Teil der Prämien, wenn Sie zugestimmt haben, dass der Versicherungsschutz vor dem Ende der Widerrufsfrist beginnt. Den Teil der Prämie, der auf die Zeit bis zum Zugang des Widerrufs entfällt, darf die Versicherung in diesem Fall einbehalten; dabei handelt es sich um den im Antrag ausgewiesenen Betrag. Die Erstattung zurückzuzahlender Beträge erfolgt unverzüglich spätestens 30 Tage nach Zugang des Widerrufs. Beginnt der Versicherungsschutz nicht vor dem Ende der Widerrufsfrist, hat der wirksame Widerruf zur Folge, dass empfangene Leistungen zurückzugewähren und gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben sind.

Besonderere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt, wenn der Vertrag auf Ihren ausdrücklichen Wunsch sowohl von Ihnen als auch von der Versicherung vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Haben Sie Ihr Widerrufsrecht nach § 8 des Versicherungsvertragsgesetzes wirksam ausgeübt, sind Sie auch an einem mit dem Versicherungsvertrag zusammenhängenden Vertrag nicht mehr gebunden. Ein zusammenhängender Vertrag liegt vor, wenn er einen Bezug zu dem widerrufenen Vertrag aufweist und eine Dienstleistung des Versicherers oder eines Dritten auf der Grundlage einer Vereinbarung zwischen dem Dritten und dem Versicherer betrifft. Eine Vertragsstrafe darf weder vereinbart noch verlangt werden.

Ende der Widerrufsbelehrung

Nach oben

3. Kaufvertragsvermittlung

3.1. Mit dem Kauf schließt der Nutzer mit IPS einen Vertrag zur Vermittlung eines Kaufvertrages.

IPS schuldet insoweit lediglich die Vermittlung des Angebotes.

3.2. Der Verkauf erfolgt über die Schecker GmbH

Es gelten die AGB der Schecker GmbH.

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschliesst, der weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

3.3 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie der

Schecker GmbH
Ostvictorburer Str. 109
26624 Südbrookmerland
Tel: 04942-202220
Fax: 04942-4809
E-Mail: verkauf[at]schecker.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, hat die Schecker GmbH Ihnen alle Zahlungen, die sie von Ihnen erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von ihr angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei ihr eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet die Schecker GmbH dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Die Schecker GmbH kann die Rückzahlung verweigern, bis sie die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie die Schecker GmbH über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an die Schecker GmbH zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Die Schecker GmbH trägt die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Nichtbestehen/Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nach § 312 g Abs. 2 Nr. 2 BGB nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig nach § 312 g Abs. 2 Nr. 3 BGB bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Ende der Widerrufsbelehrung

Nach oben

4. Anzeigenmarkt

Der Anzeigenmarkt bietet den Nutzern eine Plattform, eigene Leistungen in Verbindung mit Ferien mit Hund anzubieten und die angebotenen Leistungen in Anspruch zu nehmen.

Jegliche Nutzung des Anzeigenmarktes setzt die Anmeldung als Nutzer voraus.

4.1. Nutzerkonto

Diese erfolgt durch Eröffnung eines Nutzerkontos unter Zustimmung zu diesen AGB.

4.2. Anmeldung Nutzungsvertrag

Durch die Anmeldung eines Nutzerkontos des Anzeigenmarktes schließen der Nutzer und IPS einen Nutzungsvertrag. Der Nutzungsvertrag ist kostenlos. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrages.

Die Anmeldung beim Anzeigenmarkt von Ferien-mit-Hund ist nur geschäftsfähigen, natürlichen und juristischen Personen erlaubt. Insbesondere eine Anmeldung Minderjähriger ist nicht erlaubt.
Juristische Personen dürfen nur durch namentlich genannte vertretungsberechtigte natürliche Personen angemeldet werden.

Bei der Anmeldung müssen die als verbindlich gekennzeichneten Angaben vollständig und wahrheitsgemäß angegeben werden, insbesondere sind Name und Adresse (kein Postfach) anzugeben. Bei der Anmeldung juristischer Personen ist die vollständige Firma, einschließlich der Rechtsform und ein Vertretungsberechtigter anzugeben. Auch die freiwilligen Angaben im Rahmen der Anmeldung müssen der Wahrheit entsprechen.

Die Anmeldung erfolgt durch Angabe einer gültigen E-Mail Adresse durch den Nutzer. Diese wird sodann zum Nutzernamen des Nutzers.

Um eine Prüfung durch IPS zu ermöglichen erfolgt die Anmeldung verzögert. Neben einer manuellen Prüfung erfolgt auch eine automatische Kontrolle, so dass IPS keine Haftung für das Nutzerkonto übernehmen kann. Der Nutzer ist selbst für seine Angaben verantwortlich.

Nach erfolgter Überprüfung durch IPS erhält der Nutzer von IPS ein Passwort, mit welchem er sich unter seinem Nutzernamen bei IPS anmelden kann.

4.3. Nutzung des Kontos

Die bei der Anmeldung angegebenen Daten sind durch den Nutzer auf dem aktuellen Stand zu halten.
Der Zugang des Nutzerkontos ist durch den Nutzer zu sichern. Eine Nutzung der Nutzerkontos durch Dritte ist nicht gestattet.

IPS gibt das Passwort nicht an Dritte weiter und wird den Nutzer außerhalb des Anmeldevorganges auf ferien-mit-hund.de nicht zu Angabe des Passworts (z.B. per E-Mail oder Telefon) auffordern.

Der Nutzer hat eine missbräuchliche Verwendung des Kontos durch Dritte bereits im Verdachtsfall unverzüglich, d.h. ohne schuldhaftes Zögern, gegenüber IPS anzuzeigen.

Für Handlungen, die über das Nutzerkonto erfolgen, haftet ausschließlich der Nutzer, es sei denn, dass es sich um einen vom Nutzer nicht zu vertretenen Missbrauch handelt.

Dem Nutzer ist es untersagt, Daten und Informationen andere Nutzer zu sammeln, zu verwenden oder zu veröffentlichen.

4.4. eingestellte Inhalte

Der Nutzer verpflichtet sich die von ihm eingestellten Inhalte gründlich zu prüfen und keine Inhalte einzustellen, die:

  • gegen die guten Sitten verstoßen und/oder strafbar oder rechtswidrig sind und/oder geltendes Recht verletzen
  • Schutzrechte Dritter verletzten, insbesondere Urheber, Kennzeichen oder sonstige Leistungsschutz-, Persönlichkeits- oder Eigentumsrechte
  • anderen Personen namentlich nennen, soweit er dazu nicht berechtigt ist
  • Links oder sonstige Verweise oder Angaben beinhalten, die dazu geeignet sind, fremde Datenverarbeitungssysteme (insbesondere Computer) zu schädigen oder in sonstiger Weise zu beeinträchtigen oder den Zugriff durch Dritte auf diese Systeme ermöglichen.

Durch die Veröffentlichung von Inhalten erklärt der Nutzer, zur Veröffentlichung dieser Inhalte berechtigt zu sein. Sei es, da er selbst Inhaber der Rechte ist oder durch den Rechteinhaber zur Veröffentlichung berechtigt wurde. Weiterhin garantiert er, dass die von ihm eingestellten Inhalte den oben genannten Vorraussetzungen entsprechen.

4.5. Anzeigen

Anzeigen können über das zur Verfügung gestellte Onlineformular erstellt werden. Die Veröffentlichung erfolgt verzögert, um eine Prüfung durch IPS zu ermöglichen.

IPS behält sich insoweit vor, den eingestellten Inhalt zur besseren Übersicht in in andere Rubriken zu verschieben, deren Inhalt der eingestellten Anzeige entspricht.

Die durch IPS durchgeführten Kontrolle erfolgen sowohl manuell als auch maschinell, IPS kann daher keine Haftung für die eingestellten Inhalte übernehmen. Der Nutzer ist selbst für die von ihm eingestellten Inhalte verantwortlich.

Ferner erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass die von ihm erstellte Anzeige in eine andere Sprache übersetzt wird.

Die Anzeigen können für einen Zeitraum von sechs und zwölf Monaten eingestellt werden. Nach Ablauf dieses Zeitraums kann der Nutzer die Anzeige verlängern.

4.6. Kosten der Anzeige

Die Veröffentlichung einer Anzeige ist derzeit kostenlos.

IPS behält sich vor, für zukünftige Anzeigen oder für bestehende Anzeigen nach Ablauf ihrer Laufzeit, im Zeitpunkt ihrer Verlängerung, ein Entgelt für die Veröffentlichung zu erheben.

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschliesst, der weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

4.7 Widerrufsbelehrung (eingestellte Anzeigen)

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

IPS-Stanislaus Wörner
Rohrer Str. 108
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel.: +49 (0) 711-91287875
E-Mail: webmaster[at]ferien-mit-Hund.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es auch, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standartlieferung gewählt haben) unverzüglich und binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistung im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

4.8. Verträge

Der Nutzer kann durch das zur Verfügung gestellte Kontaktformular mit dem anbietenden Nutzer (Leistungserbringer) Kontakt aufnehmen.

In der Kontaktaufnahme kann ein direktes Angebot zum Vertragsschluss enthalten sein, welches von dem Leistungserbringer angenommen werden kann, wodurch ein Vertrag zwischen dem Leistungserbringer und den kontaktaufnehmenden Nutzer entsteht.

Die Kontaktaufnahme kann auch lediglich auf dem Erhalt weiterer Informationen gerichtet sein oder den Leistungserbringer seinerseits zur Abgabe eines Angebotes auffordern. Gibt der Leistungserbringer sodann ein Angebot ab, so kommt durch die Annahme des kontaktaufnehmenden Nutzers ein Vertrag zustande.

Wird nach/durch die Kontaktaufnahme ein Vertrag über die angebotene Leistung geschlossen, so sind Parteien dieses Vertrages nur die jeweiligen Nutzer. IPS wird nicht Partei dieses Vertrages. Die Pflichten aus dem Vertrag sind durch die, den Vertrag schließenden Nutzer zu erfüllen.

Für diesen Vertrag geltend die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Leistungserbringers.

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

4.9. Widerrufsbelehrung (Zwischen den Nutzern geschlossene Verträge)

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Verträgen über die Buchung von Reiseleistungen und unter Verbrauchern kein Widerrufsrecht haben.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie den jeweiligen Leistungserbringer mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, hat der Leistungserbringer Ihnen alle Zahlungen, die er von Ihnen erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von dem Leistungserbringer angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei ihm eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet der Leistungserbringer dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der
ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Der Leistungserbringer kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der
frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie den Leistungserbringer über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an diesen zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung.

4.10. Kündigung
Der Nutzungsvertrag kann von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen jederzeit gekündigt werden. Die Kündigungsfrist beträgt sowohl für IPS als auch für den Nutzer einen Monat.

Die Kündigung ist in Textform (per E-Mail oder Brief) an
IPS – Stanislaus Wörner,
Rohrer Str. 108,
70771 Leinfelden-Echterdingen

E-Mail: Webmaster[at]ferien-mit-Hund.de

zu richten.

Die Kündigungsfrist beginnt mit Eingang der Kündigung.

Die Kündigungsfrist verlängert sich, soweit noch Vorgänge oder offene Fragen über das Nutzerkonto bestehen.

IPS behält sich vor, den Nutzungsvertrag außerordentlich aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen und dem Nutzer eine erneute Nutzung der von IPS angebotenen Plattformen zu untersagen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere in einem Verstoß gegen die oben genannten Nutzungsbedingungen, der es in seiner Schwere für IPS unzumutbar macht, weiterhin an der vertraglichen Beziehung mit dem Nutzer festzuhalten, sei es dass dadurch ein finanzieller Schaden (Geltendmachung von Ansprüche durch Dritte, insbesondere aus Urheberrecht) oder eine Schädigung des Rufes von IPS (insbesondere aufgrund der Verbreitung sittenwidriger oder rechtswidriger Inhalte) droht oder der begründete Verdacht eines solchen Verstoßes besteht oder/und bei Verdacht des Datenmissbrauchs oder bei strafrechtlich relevantem Verhalten.

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschliesst, der weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

4.11 Widerrufsbelehrung (Nutzung des Anzeigenmarktes)

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

IPS-Stanislaus Wörner
Rohrer Str. 108
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel.: +49 (0) 711-91287875
E-Mail: webmaster[at]ferien-mit-Hund.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es auch, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standartlieferung gewählt haben) unverzüglich und binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistung im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

Nach oben

5. Hunderassendatenbank

Mit der Hunderassendaten möchten wir den Besuchern von Ferien-mit-Hund einen Überblick über die Hunderassen bieten. Dafür brauchen wir die Hilfe von Züchtern und Liebhabern der jeweiligen Rassen. Helfen Sie uns durch die Zusendung von Bildern die Hunderassendatenbank zuvervollständigen.

Jegliche Nutzung der Hunderassendatenbank setzt die Anmeldung als Nutzer voraus.

5.1. Nutzerkonto
Diese erfolgt durch Eröffnung eines Nutzerkontos unter Zustimmung zu diesen AGB.

5.2. Anmeldung Nutzungsvertrag
Durch die Anmeldung eines Nutzerkontos der Hunderassendatenbank schließen der Nutzer und IPS einen Nutzungsvertrag. Der Nutzungsvertrag ist kostenlos. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrages.

Die Anmeldung bei der Hunderassendatenbank von Ferien-mit-Hund ist nur geschäftsfähigen, natürlichen und juristischen Personen erlaubt. Insbesondere eine Anmeldung Minderjähriger ist nicht erlaubt.
Juristische Personen dürfen nur durch namentlich genannte vertretungsberechtigte natürliche Personen angemeldet werden.

Bei der Anmeldung müssen die als verbindlich gekennzeichneten Angaben vollständig und wahrheitsgemäß angegeben werden, insbesondere sind Name und Adresse (kein Postfach) anzugeben. Bei der Anmeldung juristischer Personen ist die vollständige Firma, einschließlich der Rechtsform und ein Vertretungsberechtigter anzugeben. Auch die freiwilligen Angaben im Rahmen der Anmeldung müssen der Wahrheit entsprechen.

Die Anmeldung erfolgt durch Angabe einer gültigen E-Mail Adresse durch den Nutzer. Diese wird sodann zum Nutzernamen des Nutzers.

Um eine Prüfung durch IPS zu ermöglichen erfolgt die Anmeldung verzögert. Neben einer manuellen Prüfung erfolgt auch eine automatische Kontrolle, so dass IPS keine Haftung für das Nutzerkonto übernehmen kann. Der Nutzer ist selbst für seine Angaben verantwortlich.

Nach erfolgter Überprüfung durch IPS erhält der Nutzer von IPS ein Passwort, mit welchem er sich unter seinem Nutzernamen bei IPS anmelden kann.

5.3. Nutzung des Kontos
Die bei der Anmeldung angegebenen Daten sind durch den Nutzer auf dem aktuellen Stand zuhalten.
Der Zugang des Nutzerkontos ist durch den Nutzer zu sichern. Eine Nutzung der Nutzerkontos durch Dritte ist nicht gestattet.

IPS gibt das Passwort nicht an Dritte weiter und wird den Nutzer außerhalb des Anmeldevorganges auf ferien-mit-Hund.de nicht zu Angabe des Passworts (z.B. per E-Mail oder Telefon) auffordern.

Der Nutzer hat eine missbräuchliche Verwendung des Kontos durch Dritte bereits im Verdachtsfall unverzüglich, d.h. ohne schuldhaftes Zögern, gegenüber IPS anzuzeigen.

Für Handlungen, die über das Nutzerkonto erfolgen, haftet ausschließlich der Nutzer, es sei denn, dass es sich um einen vom Nutzer nicht zu vertretenen Missbrauch handelt.

Dem Nutzer ist es untersagt, Daten und Informationen andere Nutzer zu sammeln, zu verwenden oder zu veröffentlichen.

5.4. Verlinkung
Ist der Nutzer Züchter der jeweiligen Hunderasse, so ist er berechtigt das von ihm zur Verfügung gestellte Bild mit einem Link auf seine Internetseite zu verknüpfen, damit Besucher der Hunderassendatenbank Kontakt zu ihm aufnehmen können.

5.5. eingestellte Inhalte
Der Nutzer verpflichtet sich die von ihm eingestellten Inhalte gründlich zu prüfen und keine Inhalte einzustellen, die:

  • gegen die guten Sitten verstoßen und/oder strafbar oder rechtswidrig sind und/oder geltendes Recht verletzen
  • Schutzrechte Dritter verletzten, insbesondere Urheber, Kennzeichen oder sonstige Leistungsschutz- Persönlichkeits- oder Eigentumsrechte
  • anderen Personen namentlich nennen, soweit er dazu nicht berechtigt ist
  • Links oder sonstige Verweise oder Angaben beinhalten, die dazu geeignet sind, fremde Datenverarbeitungssysteme (insbesondere Computer) zu schädigen oder in sonstiger Weise zu beeinträchtigen oder den Zugriff durch Dritte auf diese Systeme ermöglichen.

Durch die Veröffentlichung von Inhalten erklärt der Nutzer, zur Veröffentlichung dieser Inhalte berechtigt zu sein. Sei es, da er selbst Inhaber der Rechte ist oder durch den Rechteinhaber zur Veröffentlichung berechtigt wurde. Weiterhin garantiert er, dass die von ihm eingestellten Inhalte den oben genannten Voraussetzungen entsprechen.

5.6. Verträge
Wird nach der Kontaktanbahnung über die Hunderassendatenbank ein Kaufvertrag geschlossen, so sind Parteien dieses Vertrages nur der jeweiligen Nutzer und der Besucher der Hunderassendatenbank. IPS wird nicht Partei dieses Vertrages. Die Verpflichtungen aus dem Vertrag treffen lediglich den jeweiligen Nutzer der Hunderassendatenbank und den jeweiligen Besucher.

Für diesen Vertrag geltend die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Leistungserbringers.

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

6.7 Widerrufsbelehrung (Zwischen den Nutzern geschlossene Verträge)

Kommt es zwischen del Nutzer der Hunderassendatenbank und deren Besucher aufgrund der Kontaktanbahnung über IPS ein Kaufvertrag unter ausschließlicher Nutzung von Fernkommunikationsmitteln (z.B. Internet, E-Mail, Telefon) zustande, so steht dem Besucher ein Widerrufsrecht zu, soweit es sich bei dem Nutzer um einen Unternehmer i.S.d. § 14 BGB handelt, es sei denn, dass der Vertragsschluss nicht im Rahmen eines für den Fernabsatz organisierten Vertriebs- oder Dienstleistungssystems erfolgt.

Bitte beachten, dass Sie bei Verträgen unter Verbrauchern kein Widerrufsrecht haben.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie den jeweiligen Leistungserbringer mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, hat der Leistungserbringer Ihnen alle Zahlungen, die er von Ihnen erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von dem Leistungserbringer angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei ihm eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet der Leistungserbringer dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Der Leistungserbringer kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie den Leistungserbringer über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an diesen (entsprechend den Vorschriften des Tierschutzgesetzes) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

5.8. Kündigung
Der Nutzungsvertrag kann von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen jederzeit gekündigt werden. Die Kündigungsfrist beträgt sowohl für IPS als auch für den Nutzer einen Monat.

Die Kündigung ist in Textform (per E-Mail oder Brief) an
IPS – Stanislaus Wörner,
Rohrer Str. 108,
70771 Leinfelden-Echterdingen

E-Mail: Webmaster[at]ferien-mit-Hund.de

zu richten.

Die Kündigungsfrist beginnt mit Eingang der Kündigung.

Die Kündigungsfrist verlängert sich, soweit noch Vorgänge oder offene Fragen über das Nutzerkonto bestehen.

IPS behält sich vor, den Nutzungsvertrag außerordentlich aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen und dem Nutzer eine erneute Nutzung der von IPS angebotenen Plattformen zu untersagen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere in einem Verstoß gegen die oben genannten Nutzungsbedingungen, der es in seiner Schwere für IPS unzumutbar macht, weiterhin an der vertraglichen Beziehung mit dem Nutzer festzuhalten, sei es dass dadurch ein finanzieller Schaden (Geltendmachung von Ansprüche durch Dritte, insbesondere aus Urheberrecht) oder eine Schädigung des Rufes von IPS (insbesondere aufgrund der Verbreitung sittenwidriger oder rechtswidriger Inhalte) droht oder der begründete Verdacht eines solchen Verstoßes besteht oder/und bei Verdacht des Datenmissbrauchs oder bei strafrechtlich relevantem Verhalten.

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

6.9 Widerrufsbelehrung (Zwischen den Nutzern geschlossene Verträge)

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Verträgen über die Buchung von Reiseleistungen und unter Verbrauchern kein Widerrufsrecht haben.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie den jeweiligen Leistungserbringer mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, hat der Leistungserbringer Ihnen alle Zahlungen, die er von Ihnen erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von dem Leistungserbringer angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei ihm eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet der Leistungserbringer dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Der Leistungserbringer kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie den Leistungserbringer über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an diesen zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Nach oben

6. Reisebilderdatenbank

Teilen Sie über die Reisebilderdatenbank Ihre Ferien-mit-Hund-Erlebnisse mit anderen Nutzern von Ferien-mit-Hund und stellen Sie Ihre Bilder in die Datenbank ein.

Jegliche Nutzung der Reisebilderdatenbank setzt die Anmeldung als Nutzer voraus.

6.1. Nutzerkonto
Diese erfolgt durch Eröffnung eines Nutzerkontos unter Zustimmung zu diesen AGB.

6.2. Anmeldung Nutzungsvertrag
Durch die Anmeldung eines Nutzerkontos der Reisebilderdatenbank schließen der Nutzer und IPS einen Nutzungsvertrag. Der Nutzungsvertrag ist kostenlos. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrages.

Die Anmeldung bei der Reisebilderdatenbank von Ferien-mit-Hund ist nur geschäftsfähigen, natürlichen und juristischen Personen erlaubt. Insbesondere eine Anmeldung Minderjähriger ist nicht erlaubt.
Juristische Personen dürfen nur durch namentlich genannte vertretungsberechtigte natürliche Personen angemeldet werden.

Bei der Anmeldung müssen die als verbindlich gekennzeichneten Angaben vollständig und wahrheitsgemäß angegeben werden, insbesondere sind Name und Adresse (kein Postfach) anzugeben. Bei der Anmeldung juristischer Personen ist die vollständige Firma, einschließlich der Rechtsform und ein Vertretungsberechtigter anzugeben. Auch die freiwilligen Angaben im Rahmen der Anmeldung müssen der Wahrheit entsprechen.

Die Anmeldung erfolgt durch Angabe einer gültigen E-Mail Adresse durch den Nutzer. Diese wird sodann zum Nutzernamen des Nutzers.

Um eine Prüfung durch IPS zu ermöglichen erfolgt die Anmeldung verzögert. Neben einer manuellen Prüfung erfolgt auch eine automatische Kontrolle, so dass IPS keine Haftung für das Nutzerkonto übernehmen kann. Der Nutzer ist selbst für seine Angaben verantwortlich.

Nach erfolgter Überprüfung durch IPS erhält der Nutzer von IPS ein Passwort, mit welchem er sich unter seinem Nutzernamen bei IPS anmelden kann.

6.3. Nutzung des Kontos
Die bei der Anmeldung angegebenen Daten sind durch den Nutzer auf dem aktuellen Stand zu halten.
Der Zugang des Nutzerkontos ist durch den Nutzer zu sichern. Eine Nutzung der Nutzerkontos durch Dritte ist nicht gestattet.

IPS gibt das Passwort nicht an Dritte weiter und wird den Nutzer außerhalb des Anmeldevorganges auf ferien-mit-Hund.de nicht zu Angabe des Passworts (z.B. per E-Mail oder Telefon) auffordern.

Der Nutzer hat eine missbräuchliche Verwendung des Kontos durch Dritte bereits im Verdachtsfall unverzüglich, d.h. ohne schuldhaftes Zögern, gegenüber IPS anzuzeigen.

Für Handlungen, die über das Nutzerkonto erfolgen, haftet ausschließlich der Nutzer, es sei denn, dass es sich um einen vom Nutzer nicht zu vertretenen Missbrauch handelt.

Dem Nutzer ist es untersagt, Daten und Informationen andere Nutzer zu sammeln, zu verwenden oder zu veröffentlichen.

6.4. eingestellte Inhalte
Der Nutzer verpflichtet sich die von ihm eingestellten Inhalte gründlich zu prüfen und keine Inhalte einzustellen, die:

gegen die guten Sitten verstoßen und/oder strafbar oder rechtswidrig sind und/oder geltendes Recht verletzen

  • Schutzrechte Dritter verletzten, insbesondere Urheber, Kennzeichen oder sonstige Leistungsschutz- Persönlichkeits- oder Eigentumsrechte
  • anderen Personen namentlich nennen, soweit er dazu nicht berechtigt ist
  • Links oder sonstige Verweise oder Angaben beinhalten, die dazu geeignet sind, fremde Datenverarbeitungssysteme (insbesondere Computer) sowie diese Internetseite selbst zu schädigen oder in sonstiger Weise zu beeinträchtigen oder den Zugriff durch Dritte auf diese Systeme ermöglichen.

Durch die Veröffentlichung von Inhalten erklärt der Nutzer, zur Veröffentlichung dieser Inhalte berechtigt zu sein. Sei es, da er selbst Inhaber der Rechte ist oder durch den Rechteinhaber zur Veröffentlichung berechtigt wurde. Weiterhin garantiert er, dass die von ihm eingestellten Inhalte den oben genannten Voraussetzungen entsprechen.

6.5. Kündigung

Der Nutzungsvertrag kann von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen jederzeit gekündigt werden. Die Kündigungsfrist beträgt sowohl für IPS als auch für den Nutzer einen Monat.

Die Kündigung ist in Textform (per E-Mail oder Brief) an
IPS – Stanislaus Wörner,
Rohrer Str. 108,
70771 Leinfelden-Echterdingen

E-Mail: Webmaster[at]ferien-mit-Hund.de

zu richten.

Die Kündigungsfrist beginnt mit Eingang der Kündigung.

Die Kündigungsfrist verlängert sich, soweit noch Vorgänge oder offene Fragen über das Nutzerkonto bestehen.

IPS behält sich vor, den Nutzungsvertrag außerordentlich aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen und dem Nutzer eine erneute Nutzung der von IPS angebotenen Plattformen zu untersagen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere in einem Verstoß gegen die oben genannten Nutzungsbedingungen, der es in seiner Schwere für IPS unzumutbar macht, weiterhin an der vertraglichen Beziehung mit dem Nutzer festzuhalten, sei es dass dadurch ein finanzieller Schaden (Geltendmachung von Ansprüche durch Dritte, insbesondere aus Urheberrecht) oder eine Schädigung des Rufes von IPS (insbesondere aufgrund der Verbreitung sittenwidriger oder rechtswidriger Inhalte) droht oder der begründete Verdacht eines solchen Verstoßes besteht oder/und bei Verdacht des Datenmissbrauchs oder bei strafrechtlich relevantem Verhalten.

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschliesst, der weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

7.6 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

IPS-Stanislaus Wörner
Rohrer Str. 108
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel.: +49 (0) 711-91287875
E-Mail: webmaster[at]ferien-mit-Hund.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es auch, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standartlieferung gewählt haben) unverzüglich und binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistung im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

Nach oben

7. Fotocontest

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unseres Fotocontests finden Sie unter https://www.ferien-mit-hund.de/gewinnspiel-agb.html

8. Hundestrände

Teilen Sie über die Hundesträndedatenbank Ihre Ferien-mit-Hund-Erlebnisse am Strand mit anderen Nutzern von Ferien-mit-Hund und stellen Sie Ihre Bilder in die Datenbank ein. Es ist keine Anmeldung für das Einstellen der Hundestrände erforderlich. Die Bilder der Hundestrände nehmen nicht an dem Gewinnspiel von Ferien-mit-Hund teil.

8.1. Angaben
Die als Pflichtangaben gekennzeichneten Felder sind auszufüllen.
Die gemachten Angaben müssen der Wahrheit entsprechen.
Es dürfen insbesondere nicht missbräuchlich, fremde Daten genutzt werden.

8.2. eingestellte Inhalte
Der Nutzer verpflichtet sich die von ihm eingestellten Inhalte gründlich zu prüfen und keine Inhalte einzustellen, die:

gegen die guten Sitten verstoßen und/oder strafbar oder rechtswidrig sind und/oder geltendes Recht verletzen

  • Schutzrechte Dritter verletzten, insbesondere Urheber, Kennzeichen oder sonstige Leistungsschutz- Persönlichkeits- oder Eigentumsrechte
  • anderen Personen namentlich nennen, soweit er dazu nicht berechtigt ist
  • Links oder sonstige Verweise oder Angaben beinhalten, die dazu geeignet sind, fremde Datenverarbeitungssysteme (insbesondere Computer) sowie diese Internetseite selbst zu schädigen oder in sonstiger Weise zu beeinträchtigen oder den Zugriff durch Dritte auf diese Systeme ermöglichen.

Durch die Veröffentlichung von Inhalten erklärt der Nutzer, zur Veröffentlichung dieser Inhalte berechtigt zu sein. Sei es, da er selbst Inhaber der Rechte ist oder durch den Rechteinhaber zur Veröffentlichung berechtigt wurde. Weiterhin garantiert er, dass die von ihm eingestellten Inhalte den oben genannten Voraussetzungen entsprechen.

Nach oben

II. Newsletter

Die Besucher und Nutzer von Ferien-mit-Hund können sich durch Ausfüllen des Kontaktformulars oder im Rahmen der Buchung durch setzen des Bestätigungshäkchens und Angabe ihrer E-mail- Adresse für den Erhalt des Newsletters von IPS registrieren.

Sie erhalten anschließend eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Durch Anklicken dieses Links bestätigt der Besucher seine Registrierung und erhält künftig den Newsletter von IPS.

Der Newsletter kann jederzeit über den entsprechenden Link, unten auf dem Newsletter oder auf Ferien-mit-Hund.de selbst abbestellt werden.

Nach oben

III. Datenschutz

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Nach oben

IV. Haftungsbeschränkung/Verjährung

Haftung für Informationen und Bedingungen der angebotenen Leistungen
Hinsichtlich der vorgehaltenen Informationen und Bedingungen zu den vermittelten und übermittelten Leistungen ist IPS auf die durch unsere Partner erhaltenen Informationen angewiesen. IPS hat keine Möglichkeit diese Bedingungen und Informationen zu prüfen und kann daher keine Garantie für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernehmen.

Haftung Hinweise und Informationen
Soweit IPS Informationen und Hinweise veröffentlicht, kann für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität keine Gewähr übernommen werden.

Sie sind insbesondere selbst dafür verantwortlich, sich über Einreisevorschriften und Gesundheitsbestimmungen Ihres jeweiligen Reiselandes verantwortlich. Sie sollten sich daher frühzeitig bei den hierzu autorisierten Stellen (Konsulate, Botschaften etc.) informieren.

Haftung für Links
Diese Internetseite enthält Links zu Internetseiten Dritter. IPS hat keinen Einfluss auf die Inhalte dieser Internetseiten und kann daher für diese keine Haftung übernehmen. Für die Inhalte sind die jeweiligen Betreiber der verlinkten Internetseiten Verantwortlich. Die Internetseiten wurden zum Zeitpunkt ihrer Verlinkung auf ihre Rechtsmäßigkeit hin überprüft, rechtswidrige Inhalte waren nicht ersichtlich. Eine ständige inhaltliche Kontrolle der verlinkten Internetseiten ist ohne konkreten Anlass weder möglich noch zumutbar, IPS kann daher keine Haftung für diese Inhalte übernehmen. Bei Bekanntwerden rechtswidriger Inhalte wird IPS diese Links umgehend entfernen.

Haftung für sonstige Inhalte
IPS ist als Diensteanbieter verantwortlich für eigene Inhalte und Informationen auf dieser Seite. IPS ist jedoch als Diensteanbieter nicht verpflichtet, fremde Informationen und Inhalte, die durch IPS übermittelt oder gespeichert werden, zu überwachen oder nach Hinweisen für deren Rechtswidrigkeit zu suchen. Hiervon unberührt bleibt die Verpflichtung nach allgemeinen Gesetzen, diese Inhalte und Informationen zu sperren und zu löschen. Bei Bekanntwerden rechtswidriger Inhalte (insbesondere Urheberrechtsverletzungen) wird IPS dieser Pflicht umgehend nachkommen. Eine diesbezügliche Haftung von IPS entsteht erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnisnahme einer konkreten Rechtsverletzung.

Sonstige Haftung
Eine Haftung aus den Nutzungs-, Vermittlungs- und Übermittlungsverträgen von IPS ist insoweit ausgeschlossen, als dass der Schaden auf leichter Fahrlässigkeit beruht. Es sei denn, dass es sich bei der verletzten Pflicht um eine sogenannte Kardinalpflicht handelt, d.h. eine Pflicht, die für die Erreichung des Vertragsziels von wesentlicher Bedeutung ist oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet.
Soweit eine Haftung von IPS dem Grund nach besteht, ist der Schadensersatzanspruch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt.

Verjährung
Die gegenseitigen Ansprüche des Nutzer und von IPS verjähren abweichend von § 195 BGB innerhalb eines Jahres.

Diese Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von IPS, deren Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertreter und bei gesetzlicher verschuldensunabhängiger Haftung oder bei übernommenen Garantien.

Nach oben

V. Schlussbestimmungen

IPS behält sich vor, den Nutzer von der Nutzung der Internetseite und den angebotenen Dienstleistungen auszuschließen (virtuelles Hausverbot), wenn dieser gegen die oben genannten Nutzungsbedingungen in einer Weise verstößt, die es für IPS unzumutbar macht, dem Nutzer die Nutzung der Internetseite weiterhin zu gewähren, sei es dass dadurch ein finanzieller Schaden (Geltendmachung von Ansprüche durch Dritte, insbesondere aus Urheberrecht) oder eine Schädigung des Rufes von IPS (insbesondere aufgrund der Verbreitung sittenwidriger oder rechtswidriger Inhalte) droht oder der begründete Verdacht eines solchen Verstoßes besteht oder/und bei Verdacht des Datenmissbrauchs oder bei strafrechtlich relevantem Verhalten.

Alle Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit dem mit IPS geschlossenen Verträgen unterliegen ausschließlich dem deutschen Recht.

Der Nutzer stimmt der Zuständigkeit der deutschen Gericht für Streitigkeiten, die sich aus der Nutzung dieser Internetseite ergeben und mit dieser im Zusammenhang stehen, zu.

Ist der Nutzer Kaufmann und gehört der mit IPS geschlossene Vertrag zum Betrieb seines Handelsgewerbes oder ist der Nutzer eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches Sondervermögen oder hat der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland und ist kein ausschließlicher Gerichtsstand gegeben, so ist der Gerichtsstand für vermögensrechtliche Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Internetseite Stuttgart. Gleiches gilt, wenn der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthalt des Nutzer zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

Sollte sich eine der hier enthaltenen Bestimmungen als unwirksam oder nicht durchsetzbar erweisen, hat dies keine Auswirkungen auf die übrigen Bestimmungen. Die Unwirksamkeit (einzelner Bestimmungen) des Vermittlungs- oder Übermittlungsvertrags hat nicht die Unwirksamkeit des vermittelten oder aufgrund der Übermittlung geschlossenen Vertrages zur Folge. Ebenso hat die Unwirksamkeit (einzelner Bestimmungen) des vermittelten oder aufgrund der Übermittlung geschlossenen Vertrages nicht die Unwirksamkeit der Vermittlungs- oder Übermittlungsvertrages zur Folge.

IPS empfiehlt Ihnen, diese AGB herunterzuladen und dauerhaft zu speichern.

IPS-Stanislaus Wörner
Rohrer Str. 108
70771 Leinfelden-Echterdingen

Tel.: +49 (0) 711-91287875 

E-Mail: webmaster[at]ferien-mit-Hund.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: 42950368213

Nach oben

Beliebte Reiseziele mit Hund

Erfahren Sie stets als erster von unserern günstigen Angeboten!
Indem Sie unseren Newsletter abonnieren!