. .
Werde Ferien mit Hund Fan bei Facebook
DanishDutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishSwedish

Sommerferien mit Hund

Sommerferien mit Hund im Ferienhaus

Herbstferien mit Hund

Herbstferien mit Hund

Winterurlaub mit Hund

Winterurlaub mit Hund

Deutschland mit Hund

Deutschland mit Hund

Hüttenurlaub mit Hund

Hüttenurlaub mit Hund

Strandurlaub mit Hund

Strandurlaub mit Hund

Familienurlaub mit Hund

Familienurlaub mit Hund

Bauernhof Urlaub mit Hund

Bauernhof Urlaub mit Hund

Lastminute mit Hund

Lastminute mit Hund

Hotel mit Hund

Hotel mit Hund

Singleurlaub mit Hund

Singleurlaub mit Hund

Barrierefrei mit Hund

Barrierefrei mit Hund

Newsletter

Newsletter

Erfahren Sie stets als erster von unseren günstigen Angeboten!
Indem Sie unseren Newsletter abonnieren:

Anmeldung

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • Google+
  • Youtube
  • Kundenservice

Feedback

Feedback

Ihre Meinung ist uns wichtig! Wir möchten jetzt und auch in Zukunft den besten Reiseservice für Sie und Ihren Hund anbieten – Sie können uns dabei helfen, immer besser zu werden.

 Feedback 

Wellnessurlaub mit Hund in Kärnten

03.03.2017

Und: Jeder Fünfte verreist mit seinem Haustier, wobei fast die Hälfte aller Hundebesitzer ihren treuen Gefährten selbstverständlich in den Urlaub mitnehmen.

Die Zahlen und Fakten beweisen: Familienurlaube mit Hund liegen im Trend und viele Urlaubsregionen haben sich mittlerweile längst auf die Bedürfnisse der Tierliebhaber eingestellt und punkten mit ausgewiesener Hundefreundlichkeit.

Nach Deutschland, Spanien und Italien gehört Österreich zu dem vierthäufigsten geplanten Reiseziel für 2017, in den vergangenen vier Jahren ist die Anzahl der Personen, die nach Österreich in Urlaub gefahren sind kontinuierlich von 4,91 auf 5,33 Millionen gestiegen

(Wasser-)Paradies für Vierbeiner

Gründe für eine anhaltende Beliebtheit sind vor allem in den zahllosen und vielfältigen Wandermöglichkeiten zu suchen, welche die Alpenrepublik gerade für Familien so beliebt gemacht hat. 

In Österreich gibt es dafür viele naturbehaftete Plätze, ob Aktivurlaub mit Wandern und Natur oder Kultururlaub. In den beliebtesten Urlaubsregionen wechseln sich alpine Bergkulissen mit grünen Almwiesen ab, wo im Sommer Kühe und Pferde friedlich nebeneinanderher grasen.

Dabei bietet sich besonders eine Familienreise mit Kind und Hund nach Kärnten an, denn kaum eine andere Region der Alpenrepublik genießt so viele Sonnenstunden wie Kärnten. Außerdem lädt eine abwechslungsreiche Landschaft gerade im Sommer zu einem familiären Aktiv-Urlaub ein. Während der Großglockner mit seinen 3.798 Metern als beliebtes Ausflugsziel für Skifreunde vor allem im Winter Urlauber aus nah und fern anlockt, geht es nahezu verträumt und romantisch zur Frühjahrs- und Sommerzeit am Wörthersee zu, dem wohl bekanntesten und größten See Kärntens.

Kärnten ist das ganze Jahr über nicht nur ein Paradies für Skifahrer, Bergsteiger, Skitourengeher, Wanderer und Naturgenießer. Zwischen Höhenzügen und weiten Tälern locken die berühmten Kärntner Seen gerade im Sommer Touristenströme an, deren Vierbeiner nirgends zurückstecken müssen und nahezu hundeparadiesische Zustände vorfinden.

So kommen ausgeprägte Wasserraten an den Kärntner Seen voll auf ihre Kosten, an den meisten Seen sind die verspielten Vierbeiner gern gesehene Gäste. Nicht umsonst wird Kärnten als das Land der tausend Seen südlich der Alpen bezeichnet, als „die Riviera Österreichs“. Mit mehr als 1.200 stehenden Gewässer, darunter 200 Badeseen mit Trinkwasserqualität gespeist von 8.000 Flusskilometern und unzähligen Bächen ist die beliebte Urlaubsregion ein Dorado für Familien, mit Hund im Schlepptau.

Entsprechend hat sich die hiesige Infrastruktur auf die Bedürfnisse von Hundebesitzern hin angepasst. So dürfen sich zwei- und vierbeinige Urlauber etwa über separate Hundewiesen rings um den berühmten Wörthersee freuen. Klagenfurt an der Sattnitz verfügt sogar über ein eigenes Hunde-Strandbad und am Millstätter See dürfen Hunde an ausgewiesenen Hundestränden nach Belieben herumtollen und sich austoben.

 

Weitere Bademöglichkeiten mit Hund gibt es etwa am Keutschacher See, am Ossiacher und Faaker See in der Region Villach, am Naturpark Weissensee, am Badeteich in Reßnig in der Urlaubsregion Carnica sowie am Drau- und Gail-Fluss.

Reichlich Auslauf in der Natur

Weitläufige Wanderungen durch Feld, Wald und Wiese belohnen sowohl Hund wie Herrchen und auch Frauchen mit unzähligen neuen Eindrücken, majestätisch umrahmt von unbezahlbarem Bergpanorama.

Auch an Ausflugs- und Wandermöglichkeiten mangelt es im südlichsten Bundesland Österreichs jedenfalls für Zwei- und Vierbeiner keinesfalls, rund 10.000 Wander- und Spazierwege laden zu ausgedehnten Tagestouren ein. Dabei stechen besonders die Nationalparks Nockberge und Hohe Tauern heraus, Naturparadiese wie der Drau-Stausee und der Trögener Kamm verschaffen Touristen einen unmittelbaren Einblick in die Flora und Fauna Kärntens.

Ein ausgedehntes Wanderwege-Netz rund um den Millstätter See, über den Höhenrücken des Hochgosch in dessen Süden und durch die rund 16.000 Einwohner zählende Stadt Spittal zieht sich über rund 200 Kilometer am Höhensteig entlang. 

Auch Ulrichsberg und Wolfsberg haben lange Wanderwege zu bieten, die von Urlaubern gerne und häufig frequentiert werden. Eher sportlich ambitioniert geht es dagegen auf den Radwegen entlang der Drau zu, wenn Fahrradfahrer und ihre Vierbeiner um die Wette rasen und sich dabei ordentlich verausgaben.

Eigene Hunde-Wander-Urlaubsangebote beinhalten Hundeparcours, auf denen sich der treue Gefährte neben reichlich körperlicher Aktivität auch noch geistig herausfordern, oder auch in eingezäunten Freilaufzonen austoben kann. Spezielle Hunde-Spielwiesen und Agility-Parks in unmittelbarer Nähe gehören mittlerweile fast schon zum Standard von besonders hundefreundlichen Infrastrukturangeboten einiger Ferienregionen in Kärnten.

Hunde-Reiseführer empfehlen besonders die Region um Bad Kleinkirchheim, die als besonders hundefreundlich gilt und mit einigen Seen wie dem weithin naturbelassenen Weißensee, mit unzähligen Ausflugs- und Wandermöglichkeiten und vielen Panoramastraßen wie der Nockalmstraße glänzt.

Hundefreundliche Hotels, Ferienhäuser und Pensionen 

In vielen Kärntner Hotels und Unterkünften sind Haustiere mittlerweile nicht nur erlaubt, sondern ausgesprochen willkommen.

So punkten einige Einrichtungen etwa mit 

  • Futter- und Wassernapf, Decke und Schlafmatte auf den Zimmern
  • frischem Wasser auch außerhalb der Zimmer
  • Gratis Dog-Bags an der Rezeption
  • einer eigenen Hundehütte vor der Tür
  • einem eigenen „Leckerli-Empfang“ für die tierischen Gäste
  • einem Vierbeiner-Zutritt zum Essbereich der Zweibeiner
  • Hundebetreuungsmöglichkeiten nach Vorbestellung.

Um die Hunde im nahezu grenzenlosen Urlaubsglück zu wähnen, bietet ein Familienhotel sogar ein sogenanntes Hundewellness-Paket an, das unter anderem Extra-Streicheleinheiten für Körper und Seele beinhalten soll.

So haben sich mittlerweile viele Wellness-Hotels darauf spezialisiert, auch Gäste mit Hund besonders willkommen zu heißen und Mensch wie Tier einen erstklassigen Wellness-Urlaub zu garantieren. Auch dem Vierbeiner wird ein Programm im Urlaub angeboten – durchgeführt von hauseigenem Personal - während seine Besitzer die freie Zeit für eigene Anwendungen wie Sport, Massagen, Bäder, Sauna, kosmetische und weitere Verwöhn-Programme nutzen können.

Tipp: Reiselustige Familien mit Hund sollten sich die sogenannte „Kärnten Card“ zulegen, die ihre Gültigkeit für zwei Wochen behält und freien Eintritt (sämtliche Gondeln, Panoramastraßen, Schifffahrten, Eintritte, etc.) bei über 100 Ausflugszielen garantiert. Das Ticket kostete zur Sommersaison 2016 48 Euro pro Erwachsener und die Hälfte pro Kind – Hunde gratis. Weitere 60 Ausflugsziele kosten mit der Card einen ermäßigten Preis. Die Kärnten Card ist an zahlreichen Verkaufsstellen im Land erhältlich.

Bilder:

Abbildung 1: pixabay©fxxu (CC0 1.0)

Abbildung 2: pixabay©422737 (CC0 1.0)

Abbildung 3: pixabay©miekedeblaire01 (CC0 1.0)

Abbildung 4: pixabay©Ianur (CC0 1.0)


Kommentare:

Keine Kommentare

Kommentieren:

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*

*
*