Der Winter ist mir die liebste Jahreszeit, denn ich liebe Schnee. Und warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt? Genau, Deutschland hat nämlich auch ganz tolle Urlaubsregionen, um Winterurlaub zu machen.

Früh sein lohnt sich jetzt, um die besten Unterkünfte in den schönsten Gegenden von Deutschland für den Winterurlaub zu buchen. Ob Hütten, Appartements oder Ferienhäuser, wir von Ferien mit Hund haben eine große Auswahl für euch parat.

Ein dicker Brocken

Wo ein großer Brocken liegt, das ist im Harz. Dieser Berg, mit dem Namen Brocken, ist mit 1.141 Metern Höhe der höchste Berg im Harz und in ganz Norddeutschland. Nebelschwaden versetzen den Brocken häufig in einen mystischen Glanz. Optische Täuschungen, wie das Brockengespenst, haben in früheren Zeiten Brockenbesucher in Angst und Schrecken versetzt. Auch heute noch strahlt der Brocken eine magische Anziehungskraft auf seine Besucher aus. Wau-Faktor: Auf dem Brocken sind, mit Ausnahme von E-Bikes, keine motorisierten Fahrzeuge erlaubt! So kann man also nach Herzenslust im Schnee wandern und die weiße Pracht genießen. Wer auf die Bretter will, findet auch ausreichend Skilifte und schöne Pisten im Harz. Übrigens kann man den Harz fast als Hundewald bezeichnen denn unter anderem das Freilaufgehege Wildemann, der erste Hundewald im Harz, macht die Region auch zu einem attraktiven Urlaubsgebiet speziell für Urlauber mit Hund.

Winterwonderland

Der Schwarzwald ist auch im Winter ein Urlaubsparadies, und das nicht nur für Zweibeiner. Mehr als 70 Berge und Gipfel ragen in Deutschlands höchstem Mittelgebirge zwischen 1.000 und 1.493 Metern hoch auf. Beste Voraussetzungen für Wintersport und Wintervergnügen aller Art. Ob auf der Piste oder in der Halfpipe, auf der Langlauf-Loipe, auf Schneeschuh-Trails oder Wanderwegen durch den Winterwald. Im Schwarzwald kann man die weiße Jahreszeit in ihrer ganzen Pracht und Bandbreite entdecken. Man lässt sich vom Wind die Piste hinauftreiben oder klettert durch vereiste Wasserfälle, man saust auf dem Schlitten verschiedene Rodelbahnen hinab oder dreht Runden auf der Eisbahn. Mein Romantik-Tipp für euch: Zum “Tal der 1.000 Lichter” verwandelt sich das Bühlertal im nördlichen Schwarzwald in der Winterzeit: Vom 1. Dezember bis 6. Januar sorgen die zahlreich dekorierten Bäume entlang der Hauptstraße und im ganzen Ort sowie Hunderte beleuchtete Sterne an Häusern und Brücken für eine romantische Stimmung. Vom “Sternenweg” bietet sich ein wunderbarer Blick auf das sternenbehangene Bühlertal.

111 Rundwanderwege

Einen tollen Urlaub in einer landschaftlich reizvollen und weitgehend unberührten Gegend kann man im Hundsrück erleben, malerisch gelegen in der Rhein-Mosel-Region. Hunsrück kann man im Winter toll auf einigen Wanderungen entdecken. Hierfür sind die Traumschleifen Saar-Hunsrück ideal. Einige der 111 zertifizierten Rundwanderwege können ebenso in der kalten Jahreszeit (außer bei zu viel Schnee und Glätte) begangen werden. Die Winterwanderungen auf Traumschleifen verfügen über ein leichtes Profil und kurze Distanzen, also auch für Nicht-Wanderprofis und Senioren – sei es nun auf zwei oder vier Beinen – optimal geeignet. Skifahren ist auch möglich, wenn es genug geschneit hat. Am „Erbeskopf“  ermöglichen Schneekanonen auch verlängerten Wintersport – manchmal bis weit in den März. Bei genügend Schneefall lockt der Wintersport auch an die „Dollberge“ bei Hermeskeil. Und wenn richtig viel Schnee liegt, dann kann man den Hunsrück auf zahlreichen gespurten Langlaufloipen erkunden. Übrigens sind auch einige Hallenbäder, Freizeitattraktionen, Museen und Ausstellungen im Winter geöffnet.

Insider-Infos für den perfekten Winterurlaub mit Hund:

Damit der Urlaub im Schnee mit Hund optimal verläuft, haben wir von Ferien mit Hund viele hilfreiche Tipps und Infos für euch zusammengestellt, schnüffelt gern mal hier rein! Da findet ihr zum Beispiel die Benimmregeln für Vierbeiner beim Langlaufen oder beim Rodeln.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen