Chien de Saint-Hubert

Land

Belgien

Größe

Rüde 63 – 69 cm, Hündin 58 – 63 cm

Augen

Tiefliegend, eckige Augenöffnungen, sichtbare Lidbindehaut wegen des Gewichts der Haut, tief haselnußfarbig bis hellbraun in Übereinstimmung mit der Farbe des Haarkleides.

Haartyp

Glänzend, dicht, kurz.

Haarkleidearten

Schwarz und rot, leder und rot, oder rot. Ein kleiner Streifen weß ist auf der Brust, den Pfoten und der Rutenspitze erlaubt.

Kein Bild vorhanden

Beschreibung

Der Bloodhound stammt von den Hunden ab, die im 11. Jh. von Wilhelm dem Eroberer nach England eingeführt wurden. Die heutigen Bloodhounds gehen auch zurück auf die St. Hubertushunde, die im Hubertuskloster in den französischen Ardennen gezüchtet wurden. Als der Bloodhound nach England kam, wurde er vor allem für die Jagd auf Hirsche verwendet, aber dank seiner zuverlässigen Spürhundeigenschaften wurde er bald als Wachhund bei den städtischen Nachtwächtern und zum Auffinden von Verbrechern, Vieh- und Wilddieben eingesetzt. Der Name Bloodhound kommt nicht davon, daß diese Rasse besonders blutrünstig wäre. Es ist eher so, daß er unter den Hunden als >>Vollblut

Chien de Saint-Hubert - Züchter

Sie möchten hier als Züchter eingetragen sein? Dann nehmen Sie einfach per Formular Kontakt zu uns auf.

Menü schließen