. .
Werde Ferien mit Hund Fan bei Facebook
DanishDutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishSwedish

Sommerferien mit Hund

Sommerferien mit Hund im Ferienhaus

Herbstferien mit Hund

Herbstferien mit Hund

Winterurlaub mit Hund

Winterurlaub mit Hund

Deutschland mit Hund

Deutschland mit Hund

Hüttenurlaub mit Hund

Hüttenurlaub mit Hund

Strandurlaub mit Hund

Strandurlaub mit Hund

Familienurlaub mit Hund

Familienurlaub mit Hund

Bauernhof Urlaub mit Hund

Bauernhof Urlaub mit Hund

Lastminute mit Hund

Lastminute mit Hund

Hotel mit Hund

Hotel mit Hund

Singleurlaub mit Hund

Singleurlaub mit Hund

Barrierefrei mit Hund

Barrierefrei mit Hund

Newsletter

Newsletter

Erfahren Sie stets als erster von unseren günstigen Angeboten!
Indem Sie unseren Newsletter abonnieren:

Anmeldung

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • Google+
  • Youtube
  • Kundenservice

Feedback

Feedback

Ihre Meinung ist uns wichtig! Wir möchten jetzt und auch in Zukunft den besten Reiseservice für Sie und Ihren Hund anbieten – Sie können uns dabei helfen, immer besser zu werden.

 Feedback 

Grand Bleu de Gascogne

Hundedatenbank

Land

Frankreich

Groesse

Rüde 65 - 72 cm, Hündin 62 - 68 cm

Augen

Ziemlich dicke und schwere Augenlider, leicht hängende untere Lidränder, dunkel kastanienbraune, tiefliegende Augen.

Haartyp

Recht grob und dicht und nicht allzu kurz.

Haarkleiderarten

Schwarze Flecken auf weißem Grund, was einen schieferblauen Eindruck vermittelt. Auf den beiden Seiten des Kopfes schwarze Flecken, die auch die Ohren bedecken. Auf dem Schädeldach gibt es meistens einen kleinen, schwarzen, ovalen Fleck, der typisch für die Rasse ist. Tanabzeichen kommen vor über den Augen, auf den Backen, der Innenseite der Ohren, den Gliedmaßen und unter der Rutenwurzel.

Beschreibung

Die Hunde aus der Provinz Gascogne an der südwestfranzösischen Küste entsprechen dem klassischen, französischen Typ. Zusammen mit den alten französischen Griffons sind sie die zwei Hundetypen, von denen die meisten modernen Jagdhunde abstammen. Der Grand Bleu de Gascogne wurde ursprünglich vor allem in sogenannten Meuten für die Wolfsjagd verwendet, aber als es kaum mehr Wölfe gab, wurde dieser Hund der Jagd auf anderes Wild angepaßt. Heutzutage jagt er vor allem Hase, Hirsch und Wildschwein. Er treibt sie mit klangvollem Bellen und großer Genauigkeit. Die Rasse hat eine ausgezeichnete Nasenveranlagung und griße Ausdauer. Es gibt immer noch große Meuten in Frankreich, aber außerhalb des Herkunftslandes hat der Grand Bleu de Gascogne keine große Beachtung gefunden.

Grand Bleu de Gascogne-Züchter

Sie möchten hier als Züchter eingetragen sein? Klicken Sie hier um sich einzuloggen oder klicken sie hier um sich zu registrieren!

Züchter

Derzeit sind keine Züchter für diese Rasse vorhanden!